Noch einmal kurz in die Berge

Was kann man schon mit ein paar freien Tagen machen? Endlich mal die Dinge erledigen, die schon so lange warten? Vielleicht auch die Renovierung starten, die ansteht? Oder nach Feierabend ins Auto setzen und nach Südtirol fahren? Ganz klarer Fall! Also die wichtigsten Sachen eingepackt und schon waren wir unterwegs. Ab München geht dann alles ganz schnell. Die Berge ziehen an einem vorbei und der Herbst hat definitiv für eine wahre Farbenpracht gesorgt. Wir verlassen die Autobahn, kaufen noch ein paar wichtige Sachen wie Schokolade und Wein ein und bald geht es auch nur noch mit dem Rucksack auf dem Rücken weiter.

Wir geniessen die Ruhe, die klare Luft und natürlich auch den Blick über die schon angepuderten Berggipfel. Und obwohl hier die Zeit gefühlt langsamer vergeht, beginnt auch schon bald die Dämmerung und die ersten Sterne läuten den Abend ein.

Das Laufen kommt natürlich hier oben nicht zu kurz. Zwar laufen wir nicht die ganz grossen Runden, dafür aber mit viel Freude. Ob beim Ablaufen der Lieblingstrails, dem Entdecken ganz neuer Strecken, oder dem Schreddern über den frischen Schnee hoch oben auf dem Hausberg. Es zaubert einfach immer wieder ein breites Grinsen ins Gesicht!

Und sonst? Einfach mal die schönen Tage im November genießen. Auch noch einmal das Frühstück in der Daunenjacke draussen schmecken lassen. Auch einmal wandern gehen oder abends in der warmen Hütte den Rotwein geniessen und dabei schon Pläne für weitere Dinge schmieden.

Kommentar schreiben

Kommentare: 3
  • #1

    Stephanie (Dienstag, 06 November 2018 11:34)

    Sehr schöne Fotos und vor allem: Man hätte die freien Tage wohl nicht besser nutzen können. Danke, dass Ihr uns immer so schön teilhaben lasst!

    Viele Grüße
    Steph

  • #2

    Nadine (Samstag, 10 November 2018 17:39)

    Alles richtig gemacht!! Ich bin etwas neidisch, aber ich gönne es euch! �

  • #3

    Sabine (Montag, 12 November 2018 11:33)

    Das war die absolut richtige Entscheidung! Haben wir vor 2 Wochen auch gemacht ... Wenn schon der Winter noch etwas auf sich warten lässt, warum nicht die Zeit nutzen?